Eine Fremdsprache schneller lernen (Teil 2)

Dies ist eine Fortsetzung von

Anmerkung: Lass dich vom Publikationsdatum nicht verwirren…

EINLEITUNG

Angefangen habe ich mit Lingala am Am Freitag Abend (20.11.2020). Am Sonntag (22.11.2020) habe ich erst wiederholt (siehe unten). Ich hätte sofort am nächsten Tag wiederholen sollen. Dann wären die Ergebnisse bestimmt besser gewesen und es hätte mir auch langfristig mehr gebracht.

Denn sobald sich eine Information
einmal im Langzeitgedächtnis befindet,
kann sie nicht mehr gelöscht werden.

WIEDERHOLUNG

Jedenfalls bin ich wie folgt vorgegangen:

  1. Das Deutsche Wort gelesen
  2. Versucht, mich an die √úbersetzung (in Lingala) zu erinnern.
  3. Falls ich es erraten konnte, die √úbersetzung (in Lingala) auf ein neues Blatt geschrieben.
  4. Falls ich es nicht erraten konnte, die √úbersetzung ebenfalls √ľbertragen und ein ! neben dem Eintrag gemacht.

Auf diesem neuen Zettel (Notizen, siehe unten) befindet sich kein deutscher Text (keine deutsche √úbersetzung). Eine √úbersetzung ins Deutsche m√∂chte ich am n√§chsten Tag hinzuf√ľgen. Damit w√ľrde ich wieder √ľbersetzen, aber eben anders herum. Auf diese Art oder so √§hnlich scheint auch Emil Krebs gelernt zu haben…

‚ÄěIch pflegte es so zu machen, dass ich chinesische Texte transkribierte und sp√§ter die Umschrift in chinesische Zeichen zur√ľck √ľbertrug.‚Äú

Emil Krebs, √úber das Chinesischlernen.

Die Notizen:

READING COMPREHENSION

So funktioniert Reading Comprehension:

  1. Lies ab heute nur noch die fremdsprachlichen Texte ohne √úbersetzung.
  2. Verstehe die Wörter entweder aus ihrem Zusammenhang oder indem du dich an sie erinnerst. Verstehe die Bedeutung (Comprehension Approach).
  3. Falls dies nicht möglich ist, fertige eine WORDLIST mit den fremdsprachlichen Worten an, und schreib die Übersetzung dazu.

Anmerkung: Fremdsprache -> Deutsch trainiert auch D -> FS

Informationen sollten unbedingt ins Langzeitged√§chtnis…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.