Eine neue Art und Weise deinen Blog zu nutzen.

Die folgende Nutzung des Blogs scheint mir sinnvoll zu sein, weshalb ich sie gerne auf meinem eigenen Blog vorstellen möchte.

Ein Grund, der mich lange Zeit davon abgehalten hat, einen eigenen Blog zu starten, war die Ansicht, dass jeder einzelne Artikel lupenrein geschrieben sein soll. Zumindest habe ich das so gedacht…

Die Tatsache ist jedoch, dass es vollkommen gleichgültig ist, wie gut dein Blog ist, wenn du ihn für dich selbst nutzt. Ich möchte hier nun aufzeigen, wie man den eigenen Blog als Schreib- und Planungsinstrument nutzen kann.

Bevor ihr loslegt solltet ihr euch überlegen, über welche Themen ihr grundsätzlich schreiben wollt. Diese groben Thematiken könnte man auch als Nischen bezeichnen. Unter anderem schreibe ich in folgenden:

  • Speed Reading
  • Sprachen Lernen
  • Produktivität

Dies sind die Kategorien eures Blogs die ihr im Backend in WordPress einstellen könnt. Zusätzlich besteht die Möglichkeit bei jedem neuen Blogeintrag eine Kategorie festzulegen. Es macht jedoch Sinn diese vorher zu erstellen.

Neue Blogbeiträge sollten dann diesen, mindestens einer höchstens jedoch drei, Kategorien zugeordnet werden.

Die Veröffentlichung deiner Arbeiten ist ein Weg deinen Fortschritt zu messen. Je mehr Artikel du publizierst, desto mehr Material für dein Buch. Ein Blog könnte selbst als product gesehen werden, so wie ich den Begriff in meinen Büchern definierte.

Außerdem entsteht dadurch ein Habit, eine Routine, eine Regelmäßigkeit.

Es ist wesentlich leichter jeden Tag ein bisschen zu schreiben als an einem einzigen Tag eine ganze Menge. Es gibt Tage, an denen du mehr oder weniger schreiben wirst. Das ist ganz normal und kein Grund zur Beunruhigung.

Durch Kategorien kannst du erkennen, wie viel du bereits zu einem bestimmten Thema geschrieben hast. Reicht es für ein Buch?

Auf welche Themen sollte man sich beschränken?

Wer dir folgt, der weiß, wofür du stehst. Ich würde zum Beispiel niemals über Fußball schreiben und meine Leser wären sehr überrascht, wenn ich es tun würde. Solange du jedoch die Verbindung zu einem generellen Thema herstellen kannst, wird es für deine Leser interessant sein.

Ein Gedanke zu „Eine neue Art und Weise deinen Blog zu nutzen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.