How to Code: Ein Überblick

Einleitung

Die folgende Auswahl an Informationen und Ressourcen habe ich von meinem guten Freund Richard Rieder erhalten, der meines Erachtens ein wahres Genie auf dem Gebiet der Programmierung ist:

Generell:

Für den Job gut zu gebrauchen:

  • C#: Rennt mit core eigentlich überall; leider wird das framework ( das alte system nur windows ) nur noch sehr stiefmütterlich behandelt. .Net ist Standard wenn man für Core UND framework loslegen will aber nur compatibel bis 2.0. Version 2.1 gibts nur noch in Core. Mehr Informationen
  • Java: Sehr weit verbreitet, rennt fast überall. Achtung, es gibt OpenJDK und kostenpflichtig von Oracle. Mehr Informationen
  • JavaScript: Frontend, Backend (nodejs), Games: Screeps
  • Python: Machine learning, tensor flow, …    
  • PHP: Web, teilweise sehr gut bezahlte Jobangebote

Mächtige speziellere Sprachen

  • Assembler: ganz weit unten…
  • C++: nicht ganz so weit unten wie Assembler, embedded, schnelle runtime, …
  • Rust: Zielt auf die Bereiche wo man im Moment C++ verwendet.
  • Haskell: pure functional. Mehr Informationen
  • Erlang: functional, ausfallsicher, verteilt, primär im Telekom-Bereich. Mehr Informationen

Sehr spezielle Sprachen

  • Common Lisp: Mehr Informationen
  • Racket: Primär für domain spezific languages (also eigene Programmiersprachen für einen bestimmten Zweck) Mehr Informationen
  • Luna: Mehr Informationen
  • Kotlin: Verwendet die JVM (java virtual machine). Der neue Trendsetter in der Android und Java Welt Mehr Informationen
  • Scala: viele funktionale Ansätze; verwendet die JVM (java virtual machine)

Komische Sprachen

Alte Sprachen

  • COBOL
  • Pascal

Programmier-Spiele


Code Editors

Visual Studio Code: Free Source-Code Editor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.