Interesse für etwas aufbauen

Einleitung

Unsere Vorstellung davon, ob etwas interessant sein könnte, beruht auf unserer Erfahrung, wie wir in der Vergangenheit Entscheidungen getroffen haben. Wir haben sie aufgrund der Informationen getroffen, die uns zur damaligen Zeit zur Verfügung gestanden sind.

Bisher

Indem uns gezeigt wurde, wie toll etwas ist, haben wir es ausprobiert. Wir hatten nicht mehr Informationen außer von jenen, die uns mit diesen Informationen bereichert haben. Wir haben die Quelle nicht hinterfragt. Dennoch hat sich diese Vorgehensweise in der Vergangenheit sehr gut bewährt. 

Weil wir glauben, dass etwas gut ist, weil es uns gesagt wird, dass es gut ist, passieren zwei Dinge:

  1. Wir glauben grundsätzlich, dass alles gut sein muss, von dem uns gesagt wird, dass es gut ist.
  2. Wir sagen, dass es gut ist, sobald wir es ausprobieren, selbst wenn wir es nicht gut finden.

Dieses irrationale Verhalten wird unter anderem in Gustave Le Bons Psychologie der Massen näher erklärt. Würde sich jemand mit etwas anderem beschäftigen, wenn er mit dem derzeitigen Stand zufrieden ist?

Es wird dir noch mehr Freude bereiten wenn du darin besser geworden bist

Desinteresse überwinden

Hinzu kommt, dass viele Dinge erst dann wirklich interessant werden, wenn man gut darin ist. Das bedeutet, man muss es schaffen, die ersten Phasen des Scheiterns zu überwinden um zu der eigentlichen Tätigkeit zu gelangen, die Freude bereitet.

Doch wenn man in etwas nicht gut ist, wie findet man das notwendige Interesse, damit man sich weiter mit diesem beschäftigt, um das notwendige Level zu erreichen?

Besser werden

Zeichnen macht Spaß, wenn man es gut kann. Wenn man nicht so bewandert darin ist, dann ist es mühsame Arbeit mit miesen Ergebnissen. Man muss daran arbeiten um besser zu werden, damit man die Freude am Zeichnen entdecken kann.

Manche Menschen haben jedoch immer Freude am Tun, ganz gleich wie gut sie darin sind. Diese Menschen messen sich nicht daran, ob sie gut sind. Es ist ihnen gleichgültig. Dadurch werden sie jedoch besser und haben noch mehr Freude an dieser Tätigkeit.

Fazit

  1. Habe einfach Freude am Tun.
  2. Du wirst automatisch besser werden.
  3. Es wird dir noch mehr Spaß machen,
    weil du darin besser geworden bist.