Lass Fantasie in dein Leben

Falls du hier zum ersten Mal liest, check noch vorher die folgenden Beiträge, damit du meine Einstellung zum Sinn des Lebens kennst.

  1. Der Sinn des Lebens: Eine Erkenntnis
  2. Du definierst dich durch deine Gewohnheiten

Dementsprechend könnten wir somit sagen, dass das Thema relativ einfach behandelt wurde. Es ist leicht verständlich, wie wir weiter vorgehen müssen (Achtung: Falle! Wir „müssen“ nicht…).

Doch was kommt danach?

Vielleicht ist dir diese Frage schon einmal gekommen. Was kommt als nächstes? Eine große Frage, die viele Menschen beschäftigt, vor allem, wenn es um das Leben nach dem Leben geht. So sehen sie den Sinn in dem Leben dadurch, dass es eine Leben nach dem Leben gibt, denn sonst wäre ja alles schnell aus und vorbei – und sehr sinnlos…

Fantasie macht das Leben interessanter…

Warum ein episches Leben?

Ich möchte hier dem Leser klar machen, wie wichtig es überhaupt ist, die Fantasie in sein Leben zu lassen. Es geht nicht darum, dass alles immer realitätsnah sein muss. Jemand, der die Realität nur so sieht, wie sie ist, verpasst einiges. Es steht natürlich jedem frei, das Leben so zu sehen wie er/sie möchte. 

„I’ve been hunting it my whole life.
Searching for my tool of vengeance.
Suffering through unspeakable horrors.
I sacrificed everything to the darkness.
All for this.“

Grail the Godkiller, Daughter of Darkseid

Neue Theorien entwerfen, von Feen, Geistern, Dämonen. Von „Verschwörungstheorien“ und vermeintlichen großen Zusammenhängen, die der Mensch fortan erkennt, auch wenn sie nicht da sind. Für diese Menschen wäre es beinahe sinnlos, das Leben nicht so zu sehen. Dann würde ihnen etwas fehlen…

All diese Fantasien sind großartig, wenn sie uns dazu bewegen, großartige Dinge zu tun, denn sie machen das Leben interessanter! Natürlich könnte man sich darüber beschweren oder traurig sein, dass das Leben anscheinend nicht interessant genug ist, dass solche Dinge (wie „Fantasie“) überhaupt notwendig sind.

Das ist jedoch eine gänzlich andere Frage,
der ich hier nicht nachgehen möchte…

Wie macht man sein Leben episch?

Abgesehen davon, dass man durch Fantasie sein eigenes Leben interessanter macht, kann man sich selbst dadurch auch für andere interessanter machen. Why be boring if you can choose to be interesting?

Check jetzt gleich noch folgende Artikel auf diesem Blog:

  1. Die Vision, die du sein möchtest
  2. Wie du die öffentliche Meinung über dich selbst änderst

Du kannst damit beginnen, Geschichten über dich selbst zu verbreiten, in der Art und Weise, wie du gesehen werden möchtest.

Lebe dein Leben so, als hättest du dein Ziel schon erreicht...
Lebe dein Leben so, als hättest du dein Ziel schon erreicht…

Das wirft natürlich die Frage auf,
inwieweit es uns überhaupt möglich ist,
zwischen Realität und Fiktion zu unterscheiden…

„Without a huge admixture of fantasy, reality would grind to a halt.“

Terry Eagleton, Meaning of Life – A Very short Introduction

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.