Speed Reading: Zwei Arten von Lesern…

Einleitung

Es gibt zwei Arten von Menschen die Speed Reading lernen wollen:

  1. jene, die ihre Bücher schneller fertig lesen wollen, weil sie das Lesen der Bücher nicht interwssiert
  2. Diejenigen, die so viele Bücher haben, und sie schneller „abarbeiten“ wollen, aber gerne lesen.

Die ersteren sind diejenigen, die keinen oder nur wenig Erfolg haben werden. Sie suchen eine Abkürzung für die Tortur die sie „lesen“ nennen. Sie versuchen schneller zu lesen, weil sie das Lesen nicht interessiert. Sie versuchen, es so schnell wie möglich hinter sich zu bringen.

Das ist wie beim Training: Solche, die einen „Shortcut“ suchen um möglichst schnell 10 Kilos abzunehmen, springen vom einen Programm zum nächsten, ohne Erfolg.

Schneller lesen ist möglich, wenn Sie sich die Zeit nehmen, die Techniken zu lernen!

Das bedeutet Sie müssen zuerst enorm viel Zeit investieren, damit Sie dort hinkommen, wo Sie hinwollen. Aber dann wird Ihnen Speedreading viel leichter fallen.

Natürlich gibt es auch jene, die kein Interesse haben SR zu lernen, weil Sie glauben, sie würden etwas verpassen und müssten jedes Buch mit der selben Geschwindigkeit lesen. Diese Annahme ist natürlich kompletter Unsinn.

Wenn man ein schneller Läufer ist, bedeutet das nicht, dass man sein ganzes Leben hindurch nur noch läuft anstatt langsam zu gehen. Wer SR kann, der hat die Möglichkeit auch einmal schneller zu lesen, wenn er es möchte.

Fremdsprachen lernen mit Speed Reading

Du kannst Speed-Reading auch zum Erlernen von Fremdsprachen einsetzen. Du solltest nur darauf achten, dass es sich um verständlichen Input handelt. Wenn Sie einen Text in einer Fremdsprache schneller lesen, sehen Sie, welche Wörter Sie nicht verstehen, und können sie hinterher viel schneller nachschlagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.