Freude beim Lernen

Einleitung

Wie lernt man am besten? 

Wenn wir uns diese Frage stellen wollen wir nicht lernen sondern effizient gelernt haben. Am besten zu lernen, danach fragt man nur, wenn man keine Freude am lernen hat. 

Denn vielleicht sieht man nur die Arbeit darin und möchte diese so schnell wie möglich hinter sich bringen?

Oder vielleicht hat man Schwierigkeiten, sich die Dinge zu merken und fragt deshalb, weil man einer besseren Möglichkeit sucht?

Lernmethoden? Oder etwas anderes?

Zu Beginn dachte ich auch es w√ľrde an den Lernmethoden oder -techniken liegen. So habe ich in meinem Buch Schneller Sprachen Lernen sehr viele Methoden strukturiert aufbereitet. Doch Gabriel Wyner gab mir mit seinem Buch Fluent Forever eine neue Sichtweise auf das Lernen von Fremdsprachen ‚Äď es l√§sst sich jedoch auch f√ľr alles andere anwenden.

Denn es gewinnt nicht jemand, der die besten oder meisten Lernmethoden hat, sondern sich an dem Lernen der Fremdsprache erfreut. Wer es wie ein Spiel sieht, der hat schon gewonnen.

Nichts anderes ist also das Herausfinden oder Lösen von Rätseln in der Mathematik, Elektrotechnik oder beim Programmieren. Die Lösung schon zu kennen bringt uns einen geringeren Lerneffekt, als sie uns selbst zu erarbeiten.

Rätsel lösen

Die Freude am Herausfinden…

Das Resultat? Man hat etwas Gelernt!

Der Lerneffekt wird sich alsbald realisieren. Wann spricht man von einem Lerneffekt? Wenn man die Möglichkeit hat, etwas Gelerntes anwenden zu können.