Verbessere deine Buchauswahl

Einleitung

Die Bestsellerliste reflektiert unsere Gesellschaft. Was einer kauft, das ist er, weil er sich damit seine Umgebung schafft, in der er lebt. Was einer liest, das ist er, weil er sich damit auch das Bewusstsein schafft.

Das Problem

Derzeit liegt der Schwerpunkt bei den BĂŒchern in den Bestsellerlisten auf „Wie man im Leben erfolgreich ist“ oder „Wie man Geld verdient“ oder „Wie man ein Unternehmen grĂŒndet“ oder „Gewohnheiten effektiver Menschen„. Die meiste Philosophie ist nur insofern in der Bestsellerliste, als sie zur „ProduktivitĂ€t“ beitragen soll. So wird auch der Stoizismus missbraucht: Weil es den Menschen verspricht, produktiv zu sein, werden diese BĂŒcher gekauft.

„As with every genuine art, this will not be reducible to a few cheap formulas, a few gadgets to help us organize our time, our comfort, or our pleasure more efficiently.“

Henri Lefebvre, A Critique of Everyday Life

Decolonize Your Bookshelf

Im Zuge der marxistischen, feministischen, und anti-rassistischen Bewegungen, hat sich ein Konzept entwickelt, das sich „decolonize your bookshelf“ nennt. Dabei ĂŒberblickt man das eigene BĂŒcherregal und betrachtet kritisch, wie viele BĂŒcher von weißen Autoren und wie viele BĂŒcher von „people of color“ vertreten sind. Der Grund dafĂŒr wird in den nĂ€chsten Zitaten klar:

„Colonialist perspectives have dominated, and continue to dominate, social, political and literary discourses everywhere. Colonialism survives in international conflicts, in the fragmented societies of former colonies, in the parameters that define the normal and the acceptable, and in the white ideals into which we are constantly punishing our bodies and minds.“

Bookriot.com

„Decolonizing your bookshelf is an important step to take to become a more conscious and informed traveler – it helps us to navigate our personal identity and privilege as we explore our world and intersect with histories and systems that extend far beyond our lifetime.“

Impacttravelalliance.com

„Reading broadly and with intention is how we counter dehumanization and demand visibility, effectively bridging the gap between what we read and how we might live in a more just and equitable society.“

NPR.com

DeDumb Your Bookshelf

Nun könnte man eine andere Route gehen, die ich in diesem Artikel aufbringen möchte:

  • Wie ist das VerhĂ€ltnis zwischen Belletristik und Sachbuch in Ihrem BĂŒcherregal?
  • Wann haben Sie zuletzt etwas gelesen, das ihr Weltbild verĂ€ndert hat?
  • Wann haben Sie zuletzt ein Buch in einer anderen Sprache gelesen, als ihrer Muttersprache?
  • Welche wissenschaftlichen BĂŒcher haben Sie zuletzt gelesen und in welchen Bereichen?

Wer aus unterschiedlichen Bereichen liest, kann mehr Wissen schöpfen und so kommen auch neue Ideen zustande.

„Leonardo da Vinci believed that the acquisition of knowledge is always good for the intellect as it helps drive out the useless things and retain the good.“

Sean Patrick, Awakening Your Inner Genius

Warum sollte jemand Programmieren lernen? Nicht (nur), um programmieren zu können. Sondern weil es den Geist verÀndert. Doch sowas kann man nicht schreiben, weil man nicht eindeutig klarmachen kann, wie es den Geist verÀndert. Das merkt man jedoch sobald dann, als die VerÀnderung eingetreten ist.

Deshalb wĂŒrde ich kein weiteres Buch ĂŒber „Programmieren“ schreiben, sondern ein Buch, das den Leser ermutigt, sich selbst mit diesem Thema auseinanderzusetzen.

Unsere Aufgabe

Als Schriftsteller haben wir daher auch die Aufgabe, BĂŒcher zu schreiben, die den Leser weiterbilden, die ihm oder ihr eine neue Sicht auf die Welt ermöglichen. Dass das nicht immer leicht ist und dass sich mehr Geld damit verdienen lĂ€sst, indem man das schreibt, was sich gut verkauft, dessen bin ich mir bewusst. Doch das wollen wir Ă€ndern.

„Until you question what’s already in your head you will do what’s already in your head.“

Robert Kiyosaki

Welche BĂŒcher sind die Bestseller, die Sie sehen wollen? Was sind die BĂŒcher, die Sie als Bestseller/Bestseller aufgelistet sehen möchten? Wenn Sie 10 BĂŒcher erfinden könnten, die morgen in der Bestsellerliste stehen, weil sie eben regelmĂ€ĂŸig gekauft und gelesen werden sollen, welche BĂŒcher wĂ€ren das?

Fazit

In meinen BĂŒchern und Artikeln versuche ich immer wieder, bestehende Denkmuster zu durchbrechen und neue Ansichten zu propagieren. Wie ich das bei Speed Reading Genius gemacht habe, ist hier erklĂ€rt.

„Progress is impossible without change; and those who cannot change their minds cannot change anything.“

George Bernard Shaw

Ebenfalls interessant: