Was bedeutet es, ein interessantes Leben zu führen?

Einleitung

„Wenn Sie ein interessantes Leben führen,
werden Sie ein interessantes Thema finden,
über das Sie schreiben können.“

Daniel Wieser, Weiterschreiben

Kann man überhaupt ein interessantes Leben führen, wenn man kein interessanter Mensch ist? Oder wird man ein interessanter Mensch, weil man ein interessantes Leben führt? Wer will das beurteilen?

Interessante Themen

Jedenfalls bist du bestimmt interessant, wenn du drei Stunden über verschiedene Themen sprechen kannst. Doch was sind diese Themen? Worüber sollte man sprechen? C.G.Jung macht es uns vor…

Er hat natürlich auch einige Bücher geschrieben… Auch das macht jemanden zu einem interessanteren Menschen, weil man annimmt, dass er oder sie dadurch viel zu erzählen hat. Einige Themen, über die er in dem Video spricht sind:

  • Albert Einstein
  • Archetypes (general)
  • Concept of Synchronicity
  • Consciousness
  • Dreams
  • Ego (consciousness)
  • Extroversion
  • Hysteria
  • Individuation
  • Introversion
  • Intuition
  • Motivation
  • Persona Archetype
  • Personality
  • Psyche of Man
  • Psycho-somatic medicine
  • Psychopathy
  • Schizophrenia
  • Total Personality (Self)
  • Wholeness

Es gibt viele solcher Videos interessanter Persönlichkeiten auf Youtube. Viel wichtiger als ihre Meinung zu den Themen zu hören, ist es, zu verstehen, warum sie sich mit diesen Themen befasst haben, und was die eigene Meinung davon ist. Ich habe zum Beispiel zu Concept of Synchronicity noch keine Meinung – aber das bedeutet, dass ich mich mehr damit beschäftigen sollte!

Das beste Leben?

Gibt es eine richtige Art zu leben? Wie sollte man sein Leben führen, wenn man es auf die bestmögliche Weise leben will? Viele Philosophen haben sich dazu geäußert und diesen möchte ich mich hier anschließen…jedoch auf eine andere Weise. Wenn es eine beste Möglichkeit geben würde, wieso existiert dann so viel Uneinigkeit zwischen diesen Ansichten?

Popularität?

Was spricht dagegen, ein öffentliches Verzeichnis aller Menschen anzulegen, in dem jeder Mensch bedeutungsvoll dargestellt wird? Es wird Zeit, die „normalen“ Menschen in ein besseres Licht zu rücken, auf dass sie sich selbst besser fühlen und motivierter sind besser zu werden.

Die Zukunft?

Ich gehe auf youtube und sehe vor dem Video zu Stochastik, dass ich mir als Einführung ansehen möchte, eine Werbung zu einer Podiumsdiskussion in Venedig die online übertragen wird. Das Thema sei unter anderem die Systemtheorie von Niklas Luhman im heutigen Kontext. Anzeigen sind plötzlich tatsächlich für mich relevant, weil in ihnen Themen aufgegriffen werden, mit denen ich mich noch befassen möchte…

Die Themen, über die man spricht, haben sich verändert. Meine Freunde erzählen mir von ihrem Vorhaben auf die größte Wissenschaftsveranstaltung der Welt zu gehen. Es soll um die Relevanz von künstlicher Intelligenz in Anbetracht der immer fortwährenden staatlichen Einflussnahme durch Überwachung underes privaten Lebens gehen. Vortragende sei Prof. Dr. Marisa F. Kranyczky, die sich in diesem Gebiet einen Namen gemacht hat.

Buch von Prof. Dr. Marisa F. Kranyczky

Die Streitigkeiten um Gleichberechtigung sind längst Geschichte. Heute sind alle in der Öffentlichkeit vertreten. Über die Frage, wer die „harte“ Arbeit erledigt, so gibt es Roboter, die das meiste davon tun. Hauptaugenmerk liegt auf intellektuellen Arbeiten.