Wie schreibt man ein Buch in einem Tag?

Je mehr ich mich darauf konzentriert habe mehr schreiben zu wollen, desto schwieriger fiel es mir. Doch je mehr ich mich auf meine BIG IDEA konzentrierte, desto mehr habe ich geschrieben.

Die BIG IDEA

Warum will man ĂŒberhaupt ein Buch schreiben? Geld könnte ein Faktor sein, doch die Motivation sollte von innen kommen. Eben zum Beispiel, weil man eine großartige Geschichte erzĂ€hlen oder den Menschen auf irgendeine Weise helfen möchte. Zumeist ist es jedoch, weil einen das Thema so viel interessiert, dass man nichts anderes tun kann, als darĂŒber zu schreiben.

Sie schreiben jeden Tag

Das Thema, das mich fĂŒr dieses Buch so begeistert, ist, anderen zu erklĂ€ren, wie sie BĂŒcher schreiben. Ich gehe sogar so weit, dass ich davon ĂŒberzeugt bin, dass ich jemandem zeigen kann, wie er in einem Monat sein fertiges Buch in HĂ€nden hĂ€lt. Doch warum heißt es in der Überschrift dann „in einem Tag“? Weil Sie, wenn Sie soweit sind, es auch in einem Tag schaffen. Was meine ich damit?

Weil Sie es Tag fĂŒr Tag schreiben.

Unterschiedliche Ansichten

Wenn man Ihnen sagt, sie können in einer Woche ein Buch schreiben, dann meint man nicht etwa damit, dass Sie eine ganze Woche lang schreiben wĂŒrden – das wĂ€re ohne Pausen nicht möglich. Wenn Sie allerdings sagen, Sie haben eine Woche nichts gegessen, dann wĂ€re das tatsĂ€chlich eine ganze Woche. Wir sehen also, wie unterschiedlich sich die Bezeichnung „eine ganze Woche“ verhĂ€lt.

Wenn ich Ihnen sage, Sie schreiben in einem Tag ein Buch, schreiben jedoch an nur einem Tag fĂŒr zehn Minuten, dann haben Sie wohl kaum einen Tag lange geschrieben, sondern eben nur zehn Minuten an einem Tag. daher heißt die Überschrift auch IN einem Tag und nicht AN einem Tag – ein wesentlicher Unterschied.

Zeiteinteilung

Ein Tag hat 24 Stunden. Daher wĂŒrde ich empfehlen 48 Tage lang je eine halbe Stunde lang zu schreiben. Wenn Sie nur jeden zweiten Tag schreiben, also dazwischen einen Tag Pause machen, dann brauchen Sie entsprechend lĂ€nger. Doch die Zeit, die Sie tatsĂ€chlich schreiben, wird nicht lĂ€nger als 24 Stunden betragen. Es ist ganz wichtig zu verstehen, dass wir unsere reine Schreibzeit also entsprechend einteilen. 

Wenn Sie nur eine Seite in einer Stunde schreiben können, dann wird das finale Buch auch nur 24 Seiten haben. Doch auch das werden wir lernen effizienter zu gestalten. Daher geben wir uns selbst noch ein bisschen Zeit, uns ĂŒber den Inhalt und Aufbau Gedanken zu machen. 

Nun, wenn Sie wissen, warum Sie schreiben wollen, dann wird sich alles andere ergeben. Das ist wie zu wissen, warum Sie unbedingt nach Italien wollen – wie Sie das schaffen ergibt sich zumeist, wenn die Motivation stark genug ist, dorthin zu kommen. Übrigens sollten wir uns auch von dem Gedanken, ein Buch schreiben zu wollen, verabschieden.

Wir wollen nÀmlich kein Buch schreiben,
wir wollen eine Geschichte erzÀhlen.

Jedenfalls wollen wir etwas, das ich als die BIG IDEA bezeichne.

Zum Beispiel war bei meinem Buch Speed Reading Genius die BIG IDEA, aufzuzeigen, wie man ein Genie werden kann. Dazu muss man allerdings zuerst einmal die Ansicht, dass man als Genie geboren wird, verwerfen. Alles in allem war es weit mehr als ein weiteres Buch ĂŒber Speed Reading. Als ein Beispiel ließe sich noch aufzeigen, warum ich Schneller Sprachen Lernen geschrieben habe. Meine Absicht war es, den Leserinnen eine Anleitung darzubieten, wie sie 70 verschiedene Sprachen lernen könnten – darunter Arabisch, Chinesisch, und Khoisan-Sprachen.

Nicht daran denken, ein Buch schreiben zu wollen. Auch nicht daran denken, eine Geschichte erzÀhlen zu wollen. Falls Sie nun komplett verwirrt sind, kann ich das verstehen.

Die Geschichte ist nur ein Mittel fĂŒr die BIG IDEA, ebenso wie das Buch nur ein Medium ist um die Geschichte zu transportieren.

Es geht um die BIG IDEA.

Nische oder BIG IDEA?

Wie passen BIG IDEA und Nische zusammen? Wenn Ihre BIG IDEA etwas Neues ist, dann wird danach kaum jemand suchen. Es wird niemand wissen, dass dieses Buch existiert.

Daher mĂŒssen1 wir es mit etwas anderem verbinden, das bereits existiert. Vor allem aber sollte man es mit einem Thema verbinden, das sich bereits gut verkauft. Mir war somit klar, dass mein Buch Speed Reading Genius heißen und „Speed Reading“ sowie „Genie werden“ miteinander verbinden wird. 

„Wir schreiben Notizen weil wir uns die Dinge merken wollen. Warum wollen wir uns die Informationen merken, die uns wichtig sind. Wenn man es verstehen möchte und es sich merken möchte ist das ein guter Indikator dafĂŒr, dass es – fĂŒr einen persönlich – wichtig ist. Dadurch entsteht Ihr eigenes Buch, das jene Informationen enthĂ€lt, die Sie persönlich wichtig finden.“

Daniel Wieser, Speed Writing Genius

  1. Ich schreibe sehr oft mĂŒssen, sollten, etc. Machen Sie, was Sie wollen, aber beschweren Sie sich nicht. ↩