Sechs Seiten pro Tag

Einleitung

Stephen King schreibt sechs Seiten pro Tag, jeden Tag. Sechs Seiten am Tag zu schreiben, ist keine schwere Arbeit. Wenn ich Ihnen einen Text geben würde, der 600 Seiten lang ist, und Ihre Aufgabe ist es, denselben Text zu schreiben, könnten Sie es leicht schaffen, den ganzen Text in 100 Tagen mit nur zwei Stunden Arbeit abzuschreiben.

Es ist nicht schwer

Sechs Seiten am Tag zu schreiben, ist also keine schwere Aufgabe. Sechs Seiten zu schreiben ist nicht schwer. Was schwer sein könnte, ist, genug Material zu bekommen, um sechs Seiten zu schreiben. Nicht genügend Ideen zu haben, führt zur so genannten Schreibblockade.

Zuallererst: Werden Sie die Sorgen los. Niemand interessiert sich für Ihr Buch. Es wird sowieso niemand lesen. Das einzige, was Sie im Moment interessieren sollte, ist, alles, was Sie sagen wollen, aus Ihrem Kopf in Ihren Computer zu bekommen.

Das bedeutet, dass es eine beängstigende Aufgabe sein könnte, mit genügend Material aufzuwarten, um sieben Seiten am Tag fertigzustellen. Ich habe viele Wege gefunden, die Schreibblockade zu überwinden, und dies ist ein Weg, der für mich funktioniert:

LESEN. Und zwar viel!

Mit der Absicht im Hinterkopf, zu wissen, welche Art von Buch Sie schreiben wollen, lesen Sie alle Bestseller in Ihrer Nische. Vielleicht haben Sie das schon getan, weshalb Sie den Drang haben, etwas zu schaffen, was vorher nicht da war. Das ist ein sehr guter Anfang und Sie sollten auf jeden Fall Ihrer Berufung nachgehen.

Wenn Sie mit dem Lesen fertig sind, könnten Sie folgendes tun:

  1. Erstellen Sie eine neue Zusammenstellung von allem, was Sie gelesen haben. Es ist an sich nichts Neues, aber es wird neu sein für die Leser, die vorher noch kein Buch von diesem schönen gelesen haben.
  2. Erstellen Sie ein fehlendes Element, (= missing link) ein Buch, das die Lücke füllt, die in Ihrer Nische so offensichtlich ist.
  3. Erschaffen Sie Ihre eigene Nische in einer Nische, indem Sie eine bestehende Nische mit einer neuen Idee für eine Nische kombinieren.

Warum erschaffen?

Der Grund, etwas zu schaffen, muss eine Berufung sein. Niemand kann Ihnen sagen, warum Sie schreiben sollten, außer Sie selbst. Wenn Sie nicht den Drang haben, etwas zu erschaffen, eine Botschaft mitzuteilen, wollen Sie vielleicht gar nicht schreiben, sondern nur das Prestige haben, ein Buch unter Ihrem Namen zu haben.

Die beste Methode, um die profitabelsten und lebensverändernden Ideen zu bekommen, ist, die Bestseller in Ihrer Nische zu lesen!

Bestseller schreiben

Sie kopieren, was sich bereits verkauft, aber Sie schaffen trotzdem etwas Neues, über das sich jeder Leser freuen würde. Es gibt dieses wunderbare Zitat, das so geht: Alles wurde schon einmal gesagt, aber niemand hat zugehört, also muss es noch einmal gesagt werden. Ich persönlich glaube, dass dies besonders auf dem Buchmarkt zutrifft, wenn Sie Sachbücher an die begeisterten Leser verkaufen.

Und in manchen Nischen wird einfach altes Material neu aufgelegt. Immanuel Kant hat seit über 200 Jahren kein Buch mehr geschrieben, aber erst kürzlich wurde ein neues Buch von Immanuel Kant von einem der größten Verlage weltweit veröffentlicht. Wie ist das möglich? Nun, es ist möglich, weil alle Werke von Immanuel Kant in der Public Domain sind. Sie können von jedem veröffentlicht werden!

Aber zurück zum LESEN….

Wann immer ich lese, achte ich auf Folgendes:

GUT

⁃ Wie das Buch aufgebaut ist
⁃ Wie die Einleitung geschrieben ist
⁃ Wie der Autor die Spannung aufbaut
⁃ Alles, was ich lernenswert finde

SCHLECHT

⁃ Was aus meiner Sicht fehlt
⁃ Wo ich mich weiterentwickeln könnte
⁃ Alles, womit ich nicht einverstanden bin

Leider funktionieren Schreibrituale, wie sie von vielen anderen Schriftstellern beschrieben werden, bei mir nicht. Jede Schreibsitzung ist anders als die letzte, und ich tue mich schwer damit, eine gemeinsame Basis zu finden.

Wem ich persönlich zustimme, ist Slavoj Zizek, wenn er sagt, dass er seinem Gehirn vorgaukelt, er schreibe nicht. Er macht sich lediglich Notizen. Wenn er fertig ist, ist er mit einem Projekt fertig, das bearbeitet werden muss, aber er hat nicht “geschrieben”. Er hat lediglich seine Gedanken zu einem Thema zusammengefasst.

Bücher als Inspiration

Es gibt einige Bücher, von denen ich schon während der Lektüre wusste, dass ich sie wieder lesen würde. z.B. Das Sein und das Nichts von Jean Paul Sartre und Bücher von Edmund Husserl über Phänomenologie. Umwerfende Bücher, gut geschrieben, schwierig zu verstehen – gute Bücher, die man immer wieder lesen kann.

Nicht nur die Themen sind so interessant, auch der Ton, in dem die Bücher geschrieben sind, ist einfach so herrlich, dass ich einen Mindgasm bekomme. Besonders die Bücher von Edmund Husserl sind ein MUSS! Lesen Sie diese Bücher in der Originalsprache, um noch mehr aus ihnen herauszuholen. Ich weiß, dass ich die Bücher immer und immer wieder lesen werde, weil ich durch das Lesen dieser Bücher Inspiration erfahren habe. Wann immer ich mich festgefahren fühle, lese ich diese Bücher wieder.

Ein anderes interessantes Buch, das ich zur Unterhaltung mag, ist die Bibel. Es gibt eine Stelle, die mich in meinem Geschäftsverhalten beeinflusst hat: Lukas 4,24:

Und er setzte hinzu: Amen, das sage ich euch:
Kein Prophet wird in seiner Heimat anerkannt.
Lukas 4,24

Das bedeutet, dass Sie, egal wie gut Sie sind, Ihre Mitmenschen und Ihr Umfeld verändern müssen. Diejenigen, die Sie bereits “kennen” – wie Familie, Freunde, etc. – werden Sie nicht (und wahrscheinlich nie) als Experte auf Ihrem Gebiet sehen.

Sie müssen hinausgehen und Fans für Ihre Arbeit finden. Jene Menschen, die bereit sind, Ihnen Geld zu geben. Freunde sind in den meisten Fällen nicht bereit, bei Ihnen zu kaufen, und wenn sie es doch tun, erwarten sie eine Art von Rabatt.

Gehen Sie raus aus der Stadt und predigen Sie Ihr Evangelium Leuten, die Ihnen gegenüber nicht voreingenommen sind. Ich bin kein Christ, deshalb fand ich diese Passage umso interessanter.

Bleiben Sie in einer Nische

Eine andere Sache, die ich bei so vielen Leuten sehe, ist der Versuch, in vielen Nischen zu schreiben. Beginnen Sie mit einer und lernen Sie alles darüber und schreiben Sie dann zuerst in dieser Nische. Das wird Ihnen mehrere Vorteile bringen.

Sie sollten in jedem Bereich Ihres Lebens bei dieser Nische bleiben. Wenn Sie online Artikel schreiben, bleiben Sie bei Ihrer Nische, wenn Sie Bücher schreiben, bleiben Sie bei Ihrer Nische, und wenn Sie Fragen beantworten – raten Sie mal – sollten Sie bei Ihrer Nische bleiben.

Sie werden im Laufe der Zeit eine Menge Inhalte produzieren und Sie können dieselben Inhalte in verschiedenen Formaten wiederverwenden.

Ich verrate Ihnen ein Geheimnis: Wenn Sie intensiv genug suchen, werden Sie eine Menge von dem, was in meinen Büchern geschrieben steht, im Internet finden. Also nicht eins-zu-sein abgeschrieben, doch die Ideen waren bereits vorhanden.

Das liegt daran, dass ich eine Menge Inhalte aus meinen Artikeln und Antworten auf anderen Plattformen wiederverwendet habe. Dies ist der schnellste Weg, ein Buch zu schreiben:

Sie müssen nicht alles noch einmal schreiben!