Lernphilosophie

Wie Sie sich inspirieren und motivieren lassen, mehr zu lernen:

  1. Die erste Regel zum Erfolg lautet: Anfangen. 
  2. Die zweite Regel lautet: Nicht aufhören.
  3. Lernen ist nie zu Ende. Es ist eine lebenslange Reise.
  4. Es ist besser, gleich anzufangen – auch wenn es unvollkommen ist – als zu versuchen, es von Anfang an perfekt zu machen.
  5. Worte zu lesen, die man nicht versteht, ist entspannend. Es gibt ein GefĂŒhl von Demut. Sie schlussendlich zu verstehen, ist ermutigend. Sie werden beiden GefĂŒhlen begegnen.
  6. Sollten Sie etwas auf Anhieb nicht verstehen, lassen Sie sich nicht entmutigen. Gehen Sie zum nĂ€chsten Thema. Sie werden irgendwann an einem Punkt ankommen, an dem Sie wieder etwas verstehen. 
  7. Gehen Sie immer wieder an den Punkt zurĂŒck, an dem Sie etwas verstanden haben.
  8. Machen Sie sich Schummelzettel, die Sie nie verwenden.
  9. Andere um Hilfe zu fragen, bevor man es selbst versucht hat, ist Faulheit. Dabei lernt man viel weniger, als wenn man es zuerst selbst versucht hÀtte.
  10. Etwas Neues zu Lernen ist eine Transformation. Es ist eine transzendente Erfahrung.
  11. Es zÀhlt weniger um das Ergebnis, als um den Menschen, der man auf diesem Weg geworden ist.
  12. Man kann komplexe BĂŒcher auch zum Spaß lesen. Gewöhnen Sie sich daran, dass Sie die Dinge nicht auf Anhieb verstehen.
  13. Haben Sie Freude daran, nicht immer gleich alles verstehen zu mĂŒssen.
  14. Wenn man etwas nicht auf Anhieb versteht, heißt das nicht, dass man dumm ist. Es bedeutet, dass es eine Möglichkeit gibt, etwas Neues zu lernen.
  15. Vergleichen Sie sich nie mit dem, was andere tun. Hören Sie auf, sich auf andere zu konzentrieren.
  16. Der beste Zeitpunkt, um anzufangen, ist genau jetzt.
  17. Wenn Sie sich motiviert fĂŒhlen, etwas zu lernen, bedeutet das, dass Sie den inneren Wunsch haben, etwas herauszufinden und ein Geheimnis zu lösen.
  18. Jede Lernherausforderung bringt Sie einen Schritt nÀher an Ihr Ziel.
  19. Kleine Erfolge motivieren, sich grĂ¶ĂŸeren Herausforderungen zu stellen.
  20. Die schwierigen Dinge sind nur am Anfang schwer. Wenn man es einmal verstanden hat, wird es leicht.
  21. Die Zeit ist begrenzt. Die Energie ist begrenzt. Die KapazitĂ€t Ihres Gehirns ist unbegrenzt. Was bedeutet das? Es bedeutet, dass Sie das, was begrenzt ist, managen mĂŒssen.
  22. Bringen Sie sich selbst etwas bei. Seien nicht von anderen abhÀngig. Seien Sie Autodidakt.