Schreib deine Geschichte!

Eine Fortsetzung von Schreib eine Biographie

Einleitung

Den Vorteil einer Biographie über dich und dein Leben habe ich bereits in einem anderen Beitrag beleuchtet. Es hilft, um das Bild, das andere Menschen von dir haben, zu verändern. Jedoch kommt ein weitaus wichtiger Vorteil aus der Erstellung einer solchen Biographie und darauf möchte ich in diesem Blogbeitrag eingehen.

aber schreibe sie so als ob du sie publizieren wolltest
Schreib deine Biographie…

Deine Vision – Dein Leben

Bist du mit deinem Leben zufrieden? Was würdest du anders machen? Eine Biographie zu schreiben hilft dir, darüber klar zu werden, was du bisher erlebt hast. Das ist jedoch nicht alles… Eine Biographie über dein gesamtes Leben im Voraus zu schreiben, gibt dir eine genaue Vorstellung davon, wie du dein Leben auch in Zukunft leben möchtest.

Eine Biographie, die so geschrieben ist, dass sie Ereignisse, die erst in Zukunft eintreten sollen, so beschreibt, als ob sie schon eingetreten wären, gibt dir das Gefühl, als hättest du sie schon erlebt. Nicht nur das: Es macht dir klar, was du sein möchtest.

Ziele zu definieren ist für viele Menschen ein schwieriges Unterfangen, obwohl es dafür eine eigene Formel gibt (SMART). Doch es ist nicht die Herausforderung, sich an eine solche Formel zu halten, sondern genau zu wissen, welche Ziele man überhaupt definieren möchte.

In einer aus Meta-Informationen geschriebenen Beschreibung deines Lebens geht hervor, welche Ziele tatsächlich von Bedeutung sind (siehe Vision).

Üblicherweise sind die Dinge, über die in Biographien geschrieben wird, etwas Großartiges, denn sonst würde darüber nicht geschrieben werden. Jedenfalls gibt dies auch ein besonderes Gefühl. Das ist besonders dann wichtig, wenn man auf seine eigenes Leben zurückblickt, um herauszufinden, ob man das Leben wirklich gelebt hat. Würde es dich erfreuen, so über dein Leben in Retrospektive zu lesen?

Be Careful what you write about

Zwar liest man immer wieder, wie wichtig es doch sei, das Leben zu genießen und im Moment zu leben. Doch wenn es keinen Moment mehr gibt, wenn man am Sterbebett liegt und darüber nachdenkt, wie das Leben so abgelaufen ist, so zählt das Leben in seiner Gesamtheit. Ein Tagebuch ist eine Form, das eigene Leben festzuhalten; eine Biographie ist eine andere.

Schreib nicht deshalb,
weil du sie unbedingt publizieren willst,
aber schreibe sie so,
als ob du sie publizieren wolltest.

Schreib deine Geschichte.
Und dann schreib Geschichte…

split

Wie möchtest du, dass man sich an dich erinnert?

Die folgende Liste soll dir ein paar Ideen von Dingen geben, die du in deinem Leben machen kannst, woraus sich eine schöne Biographie schreiben lässt:

  • Neue Erkenntnisse in einer bestehenden Wissenschaft
  • Begründung einer phil. Strömung / neuen Wissenschaft
  • Gründung einer Religion
  • Einfluss auf bestimmte Wissenschaften
  • Neue Theorien in verschiedensten Bereichen
  • Politischer Einfluss
  • Bibliographische Werke unglaublichen Ausmaßes

Schreib Geschichte, indem du dich auf die Dinge fokussierst, die die Welt verändern.

Frage an Dich: Worüber wird in Enzyklopädien geschrieben?

Aufbau der Biographie

Eine kurze Biographie

  • Geburt
  • Herkunft
  • Familie
  • Namen (Bedeutung des Namens und evtl. Beinamen)
  • Leben (Öffentlichkeit / Privat)
  • Wirken
  • Werke (Schriften, Bücher, etc.)
  • Tod

Mach dich selbst zur Legende

  • Geschichten / Sagen
  • Stickereien vom Stammbaum
  • Siegel, Ringe, Wappen, Sprüche, Schilder, …

Artefakte erweitern deinen Lebenslauf

  • Autor besonderer Bücher, Briefe
  • Eigentümer besonderer Schwerter, Relikte, etc.

Verweise für noch mehr Glaubhaftigkeit

  • Verweise zu bereits bestehenden Wissenschaften
  • Verweise, worauf du Einfluss hattest (Theorien)
  • Bekanntschaften mit besonderen/populären Persönlichkeiten

Die Biographie dient nicht dazu Unwahrheiten über dich zu verbreiten, sondern sollte Anregungen für Visionen und Ziele und Inspirationen für zukünftige Tributbücher (mehr dazu in Image und Bekanntheitsgrad steigern) geben.

„Either write something worth reading
or do something worth writing.“

Benjamin Franklin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.